Pflanzensammlungen

Mit dem "Übereinkommen über die Biologische Vielfalt" (CBD - Convention on Biological Diversity; Rio 1992) wurde der Schutz der Biologischen Vielfalt erstmalig in einem völkerrechtlich bindenden Vertrag festgelegt. Die drei Hauptziele sind die Erhaltung der Biologischen Vielfalt, ihre nachhaltige Nutzung und die gerechte Aufteilung der Vorteile, die sich aus einer Nutzung ergeben.

Vor diesem Hintergrund haben die Pflanzensammlungen in Botanischen Gärten eine neue Bedeutung erlangt. 

Der Botanische Garten Düsseldorf beherbergt umfangreiche Sammlungen, die nicht nur den Besucher erfreuen, sondern auch als Arbeits- und Anschauungsmaterial in den verschiedenen Instituten genutzt werden, z.B. Proteaceae, Kakteen und tropische Nutzpflanzen. Die markierten Sammlungen (*) sind im Zentralregister biologischer Forschungssammlungen in Deutschland (undefinedZEFOD) gemeldet:

Adresse

Botanischer Garten

Heinrich-Heine-Universität Universitätsstr. 1
Gebäude: 29.01
40225 Düsseldorf

Direktor

Prof. Dr. Peter Westhoff

Entwicklungs- und Molekularbiologie der Pflanzen
Gebäude: 26.03
Etage/Raum: 02.34
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenBotanischer Garten