Koniferen: nicht nur Gestaltungselement für Landschaftsgärtner, sondern auch Schlüssel zum Verständnis der Entstehung der Samenpflanzen

Von der weltweiten Biomasse her sind Koniferen die zweitwichtigste Gruppe nach den Blütenpflanzen. Das Wissen über die Morphologie und insbesondere über die Funktionsweise der Zapfen ist dagegen wenig ausgeprägt. Während die Bestäubung im Wald in unerreichbarer Höhe abläuft, kann man sie im botanischen Garten vor allem im Winterhalbjahr durchaus beobachten. Faszination und Schönheit der Koniferen erschließen sich aber nur dem interessierten Kenner.
Bild: Zapfen der Chinesischen Wasserfichte (Glyptostrobus pensilis) mit Bestäubungstropfen
© Thomas Stützel

Vortrag am 13. Februar 2018 um 19 Uhr

Referenten:
Prof. Dr. Thomas Stützel, Fakultät für Biologie und Biotechnologie, Ruhr Universität Bochum

Veranstalter:
Freundeskreis des Botanischen Gartens der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V.

Wo:
Wirtschaftsgebäude des Botanischen Gartens (29.01)

Interessierte sind herzlich willkommen!

Adresse

Botanischer Garten

Heinrich-Heine-Universität Universitätsstr. 1
Gebäude: 29.01
40225 Düsseldorf

Direktor

Prof. Dr. Peter Westhoff

Entwicklungs- und Molekularbiologie der Pflanzen
Gebäude: 26.03
Etage/Raum: 02.34
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenBotanischer Garten