Crassulaceae der Makaronesischen Inseln

Die Sammlung enthält die Gattungen Aeonium, Greenovia, Aichryson und Monanthes mit den Funktionstypen CAM/C3-Taxa. Der evolutionäre Prozess der adaptiven Radiation, d. h. die (plötzliche) Diversifizierung einer Entwicklungslinie kann veranschaulicht werden. Einige Arten sind durch das Washingtoner Artenschutz-übereinkommen (CITES = undefinedConvention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) erfaßt.

Photo: Aeonium manriqueorum

Begründer:

Prof. Dr. R. Lösch (Düsseldorf)

Gründungsjahr:

1980

Anzahl der Taxa:

54

Anzahl der Akzessionen:

80

Zweck/Nutzungsart: 

  • wissenschaftliche Belegsammlung
  • akad. Lehre
  • Schutz/Erhaltung der Arten

Publikationen:

  • Lösch, R. 1990: Funktionelle Voraussetungen der adaptiven Nischenbesetzung in der Evolution der makaronesischen Semperviven. Diss. Bot. 146 (Cramer, Berlin)

Adresse

Botanischer Garten

Heinrich-Heine-Universität Universitätsstr. 1
Gebäude: 29.01
40225 Düsseldorf

Direktor

Prof. Dr. Peter Westhoff

Entwicklungs- und Molekularbiologie der Pflanzen
Gebäude: 26.03
Etage/Raum: 02.34
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenBotanischer Garten