Zum Inhalt springenZur Suche springen

Stress Priming – wie Pflanzen ihre Widerstandsfähigkeit erhöhen

Prof. Dr. Jürgen Zeier, Institut für Molekulare Ökophysiologie der Pflanzen | HHU

Pflanzen sind in ihrer natürlichen Umwelt einer ganzen Reihe von Stressfaktoren ausgesetzt, die sie zu bewältigen haben. Dazu gehören zum Beispiel Hitze, Kälte, Trockenheit, zu viel oder zu wenig Sonnenlicht, aber auch die schädlichen Einwirkungen von Fraßfeinden und Krankheitserregern. Oftmals versetzt ein vorausgehender, milder Stress die Pflanze in einen Zustand erhöhter Widerstandsfähigkeit gegen denselben oder gegen ähnliche Stressfaktoren. Der Vortrag beleuchtet dieses Phänomen des „Stress-Primings“ anhand zweier Fallbeispiele – der systemisch erworbenen Resistenz, die einem Befall von Krankheitserregern entgegenwirkt, und der Frosthärtung, die dem Gewebe mancher Pflanzen die Fähigkeit verleiht, einen Frostschutz in den kalten Wintermonaten aufzubauen. In diesem Zusammenhang werden die Anpassungs- und Abwehrstrategien von Pflanzen an Kälte und Pathogenstress diskutiert.

Dienstag | 13. Juni 2023 | 18.00 Uhr | Präsenz- und Online-Vortrag (Zoom)

Ort: Seminarraum in der ersten Etage des Wirtschaftsgebäudes (Geb. 29.01) des Botanischen Gartens

Veranstalter:
Freundeskreis des Botanischen Gartens der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V.

Allgemeine Hinweise: Der Vortrag findet als Präsenzveranstaltung statt, wird jedoch auch als  Online-Version via Zoom übertragen. Interessenten für die Online-Version melden sich bitte bis spätestens 11.04.2023, 15:00h (Vortragstag) an. Sie erhalten dann per Mail einen Link, über den Sie am Vortrag teilnehmen können.

Verantwortlichkeit: