Zum Inhalt springenZur Suche springen

Sommerferien 2024: Veranstaltungen im Rahmen der Kinder-Uni

Gefördert durch den Freundeskreis des Botanischen Gartens werden in der Schulferien kostenfreie Veranstaltungen für Kinder zwischen 8-12 Jahren angeboten. Unter Leitung der Biologen Dr. Joachim Busch, Prof. i.R. Dr. Klaus Lunau sowie der Pflanzen-Illustratorin Katrin Saran können Kinder selbst zu Forschern und Entdeckern werden.

Die Gruppengröße beträgt 8-10 Kinder. Haben Sie bitte Verständnis, dass Ihnen, je nach Resonanz, auch bei frühzeitiger Anmeldung für alle Führungen eventuell nur in einer davon die Teilnahmemöglichkeit zugesichert wird. Sie erhalten rechtzeitig eine E-Mail-Benachrichtigung an die von Ihnen angegebene Adresse. Bei großer Nachfrage wird eine zweite Führung veranstaltet.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, weil sie durch den „Freundeskreis des Botanischen Gartens der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. gefördert werden. Gerne können Sie den Freundeskreis mit einer Spende in die gelbe Gießkanne im  Eingangsbereich der Kuppel unterstützen!

Anmeldung unter:
Geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen sowie Name und Alter des Kindes, Anschrift (Straße, PLZ, Wohnort), Telefonnummer und E-Mail-Adresse an. Nach der Veranstaltung werden diese Angaben wieder gelöscht.

Ort: Botanischer Garten der HHU Düsseldorf | Universitätsstr. 1 | 40225 Düsseldorf

Anfahrt: U79 und U73, Endhaltestelle Universität Ost/Botanischer Garten
Auch nahegelegene Parkplätze sind auf P1 und P2 vorhanden.


Abenteuer Wildnis | Katrin Saran

Obwohl der Botanische Garten ein vom Menschen gepflegtes Gebiet ist, gibt es dort auch wilde Tiere und Bereiche der Pflanzen, in die der Mensch nicht eingreift. Dort findet der wilde Kampf ums Dasein statt, und Dinge wie Diebstahl, Überfall, Mordandrohung, aber auch Handel, Geschenke und gemeinschaftlicher Zusammenhalt können beobachtet werden. Am Ende unseres Gartengangs schauen wir uns an, wie vielfältig Pflanzeneltern ihre Kinder
ins Leben schicken. Wir sammeln die Samen und helfen den Eltern, sie zu verteilen, indem wir sie nach Möglichkeit bei uns zuhause aussäen.
Bitte Papier, Schere und Stifte mitbringen.
Bild: Das Eichhörnchen hilft einigen Bäumen, ihre Samen aus zu säen, aber es frisst auch viele davon. © Katrin Saran

Termin: Dienstag, 09.07.2024
Zeit: 10:00 – 12:00 Uhr
Alter: ca. 8 – 12 Jahre
Teilnehmer: max. 10 Kinder
Treffpunkt: Vor dem Kuppelgewächshaus am Haupteingang


Heil- und Hexenkräuter | Katrin Saran

Auf unserem Weg durch den Garten hören wir vieles über uralte Heilmethoden und moderne medizinische Erkenntnisse, aber auch über Volks-Aberglauben, der uns heute verrückt vorkommt. Dabei kann viel probiert und gerochen werden und dann stellt sich jeder sein eigenes Heil-Herbarium zusammen. Dazu bitte Papier, Stifte und Schere mitbringen.

Bild: Die Früchte der Rose enthalten viel Vitamin C und wurden schon von den Menschen der Jungsteinzeit gegessen.
© Katrin Saran

Termin: Dienstag, 16.07.2024
Zeit: 10:00 – 12:00 Uhr
Alter: etwa 8 – 12 Jahre
Teilnehmer: max. 10 Kinder
Treffpunkt: Vor dem Kuppelgewächshaus am Haupteingang


Die Welt des Tees | Katrin Saran

Schon seit sehr sehr langer Zeit trinken die Menschen Tee. Sie nutzen ihn medizinisch, als Alltagsgetränk und als Genussmittel. Kriege wurden deswegen geführt und es wird viel Geld damit verdient. In unserem Garten haben wir viele Pflanzen, aus denen man Tee zubereitet. Einige davon werden wir aufbrühen, probieren und dabei viel über Herstellung und Zubereitung erfahren.
Bitte eine kleine Schale (z.B. Müslischüssel) und Stifte mitbrigen.

Bild: Eine Tasse Lindenblütentee brachte Marcel Proust Erinnerungen zurück, die ihn veranlassten, seinen berühmten Roman "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" zu schreiben.

Termin: Dienstag, 23.7.2024
Zeit: 10:00 – 12:00 Uhr
Alter: ca. 8 – 12 Jahre
Teilnehmer: max.10 Kinder
Treffpunkt: Vor dem Kuppelgewächshaus am Haupteingang


Vögel im Botanischen Garten | Dr. Joachim Busch

Der Botanische Garten ist nicht nur Heimat für zahllose Pflanzen aus aller Welt, er bietet auch vielen Vögeln einen Lebensraum. Auf einem Rundgang wollen wir uns die Vögel des Botanischen Gartens anschauen und anhören und dabei lernen woran man die einzelnen Arten erkennen kann. Ist das ein Zaunkönig, der da so laut singt? Welcher Specht sucht in der Wiese nach etwas Essbarem?

Bild: © Katrin Saran

Termin: Dienstag 30.07.2024
Zeit: 10:00 – 11:30 Uhr
Alter: 8 – 12 Jahre!!!
Teilnehmer: max. 8 Kinder
Treffpunkt: Vor dem Kuppelgewächshaus am Haupteingang


Entdeckungsreise im Botanischen Garten | Dr. Joachim Busch

Der Botanische Garten bietet zahlreiche Möglichkeiten in der Tier- und Pflanzenwelt auf Entdeckungsreise zu gehen. Wir machen uns mit offenen Augen und Ohren auf eine Expedition und erforschen die artenreiche Natur des Botanischen Gartens.

Bild: Warum sammelt die Ameise Vielchensamen? © Katrin Saran

Termin: Dienstag, 06.08.2024
Zeit: 10:00 – 11:30 Uhr
Alter: ca. 8 – 12 Jahre
Teilnehmer: max. 10 Kinder
Treffpunkt: Vor dem Kuppelgewächshaus am Haupteingang


Was wissen Bienen, was wir nicht wissen? | Klaus Lunau

Bienen wollen von Blüten das Angebot an Nektar und/ oder Pollen nutzen. Wie finden die Bienen heraus, ob sich ein Blütenbesuch lohnt? Oft können sie den verborgenen Nektar und Pollen nicht sehen. Manchmal können sie die Spuren von vorherigen Blütenbesuchern riechen. Bienen könnten aber auch indirekte Zeiger für die zu erwartende Belohnung wie die Größe oder Farbe der Blüten nutzen. Wir wollen experimentell testen, ob Blütengröße, Blütenfarbe und Anzeichen von Vorbesuchen die Blütenwahl von Bienen beeinflussen. Dafür werden wir eine Pflanzenart auswählen, die Möglichkeiten von Nochoice-Tests und Dual-choice-Tests diskutieren und entscheiden, welcher Test für unsere Erwartungen an das Wahlverhalten durch Bienen am besten geeignet ist.

Bild: Befragung der Hummeln mit dem Präsentationsstock. © Klaus Lunau

Termin: Donnerstag, 15.08.2024
Zeit: 10:00 – 12:00 Uhr
Alter: ca. 8 – 12 Jahre
Teilnehmer: max. 10 Kinder
Treffpunkt: Vor dem Kuppelgewächshaus am Haupteingang


Giftige Pflanzen | Katrin Saran

Was bedeutet es eigentlich, wenn man sagt, dass eine Pflanze giftig ist? Und warum sind manche Pflanzen giftig? Giftige Pflanzen gibt es überall, in Haus, Garten und unserer Umgebung, wie gehen wir damit um?
Auf unserem Weg durch den Garten schauen wir uns viele giftige Pflanzen an und erfahren, wie sich ihr Gift auswirkt, aber auch, ob einige Gifte vielleicht sogar eine nützliche Seiten haben. Zum Abschluss malen wir ein
Giftpflanzenwarnplakat, um uns alles gut einzuprägen. Deshalb bitte Farbstifte mitbringen.
Bild: Bei der düsteren Eibe kann man ahnen, dass sie giftig ist. © Katrin Saran

Termin: Freitag ,16.08.2024

Zeit: 10:00 – 12:00 Uhr
Alter: etwa 8 – 12 Jahre
Teilnehmer: max. 10 Kinder
Treffpunkt: Vor dem Kuppelgewächshaus am Haupteingang


Verantwortlichkeit: